36. Skijöring des MSC Leutkirch am 22.02.2015

Die Veranstaltungsdaten

Termin 22.02.2015

Kontakt daniel.schneider@msc-leutkirch.de

Ort Hoher Asterweg, Leutkirch

Routenplaner

Veranstaltungsbericht

Nach zwei jähriger Pause konnte der MSC Leutkirch nun wieder ein Skijöring veranstalten.

Die letzten Jahre machte immer das Wetter einen strich durch die Rechnung, doch dieses Jahr war es wiedereinmal möglich eine Skijöring zum Lauf des Internationalen Allgäu Alpen Pokal (IAAP) auszurichten. Dies war in diesem Jahr der 5te Lauf zu dieser Meisterschaft, wo noch zwei weitere Veranstaltung in Weissenbach(bei Reute/Österreich) folgen sollen.

Durchgeführt wurde das Skijöring auf dem alten Gelände im Hohen Asterweg. Angereist waren Fahrer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, sie zeigten in den 22 Klassen was alles in ihren Fahrzeugen steckt, mit Spickes von 6-32mm Länge sowie mit Winterbereifung. Vom Kart, Motorad, Seitenwagen über Autos und Buggys war für alle Zuschauer etwas geboten. Der MSC Leutkirch konnte sich über viele Zuschauer freuen, die der Veranstaltung gefolgt waren, und sich bei guter Verpflegung einen Einblick in die Skijöringwelt geben konnten.

Etwas Schwierigkeiten bereitet nur da Fahrerlager, da dies vom Regen am Vortag nicht gut befahrbar war, hier schuf der MSC aber schnell Abhilfe, mit dem Einsatz der Traktoren konnten problemlos alle Fahrer auf die Straße gebracht werden. Für alle Fahrer war abschliesend die Siegerehrung im Brauhaus Barfüßer am Bahnhof in Leutkirch. Hier konnten sich alle nochmals stärken und ihrer Siegestrophähen entgegennehmen. Sehr erfolgreich für den MSC Leutkirch war Tobias Horn der sich den Titel des Tagesschnellster Motoradfahrer sicherte. Ebenfalls für den MSC Leutkirch unterwegs waren Frank und Albert Müller, Matthias Ried, Meinrad Gast, Roland Röck, Fridolin Kling, Konrad und Sebastian Gegenbauer, Patrick Frick, Mike Götz und Stefan und Hannes Wiedemann

Hier sei auch nochmals ein Dankeschön an alle Helfer die zum gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Aktuelles rund um den IAAP (Internationaler Allgäu-Alpen-Pokal) findet ihr auch unter www.iaap.eu und auf der IAAP - Facebookseite www.facebook.com/AllgaeuAlpenPokal

Wichtig für alle Teilnehmer:

  • Veranstaltung im Rahmen des IAAP
  • Teilnahmebedingungen nach IAAP Ausschreibung
  • Essen und Trinken gibt es auf dem Gelände

Dokument:

Ergebnisse